Programm


Kultur-in-der-Werkstatt – OUTSIDE

- Das Festival -


Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz, findet in diesem Jahr erstmalig Kultur-in-der-Werkstatt - OUTSIDE – „Das Festival“ statt, das bedeutet drei Tage drei Konzerte mit erstklassiger handgemachte Musik in unserem Open-Air-Wohnzimmer:


Freitag, 25.05.2018 – 19:30 Uhr
-The Country Potatoes -

„The Country Potatoes“, das ist ein Projekt der seit 2007 existierenden Country-Band "Overland" aus Herborn-Schönbach alias Nicole, Patrick und Wolfgang Landefeld.
Für „The Country Potatoes“ haben sie sich Cindy Härtelt mit ins Boot geholt, die durch Lynn Andersons "Rosegarden" ihre Freude zum Singen entdeckt hat.

„The Country Potatoes“ bringen den original Nashville-Sound auf die Bühne. Die vier Musiker leben den Country-Lifestyle und versuchen ihn ihrem Publikum auf humorvolle Art näher zu bringen.
Mit mehrstimmigem Gesang sowie Gitarre, Bass und der für die Country-Music typischen Steel-Guitar wollen die Vier akustisch an die fast vergessene Musikrichtung erinnern und begeistern mit eigenen Interpretationen der Country-Klassiker, u.a. von Johnny Cash, Emmylou Harris, Dolly Parton, Merle Haggard und Willie Nelson.




Samstag, 26.05.2018 – 19:30 Uhr
- chilli con cunz -

„chilli con cunz“ rocken die Bühne. Mit eigenen Interpretationen, schnörkellos und für Musikpuristen, covern Roland Kunz und Alexander Schilling quer durch alle Musikepochen.
Ehrlich und ungeschliffen, pur und schnörkellos präsentierten sie ihre eigenen Interpretationen der Songs von u.a. Dire Straits, Del Amitri, Ezio und Sister Hazel.
Zwei Gitarren, zwei Stimmen - dazu Spielwitz gepaart mit einer großen Portion Selbstironie: das ist seit Jahren das Erfolgsrezept von „chilli con cunz“.




Sonntag, 27.05.2018 – 15:00 Uhr
- gfi -

"gfi" - was genau es bedeutet ist ein gut gehütetes Geheimnis, was dahinter steckt verraten wir gerne... An ihrem Limburger Arbeitsplatz lernen sich sieben Musiker kennen und haben schnell beschlossen, dass gemeinsam Musik gemacht werden muss - sei es in der Mittagspause oder nach Feierabend.
Die Band hat sich der „guten alten Musik“ verschrieben und bringen die Klassiker auf die Bühne. "gfi" covert ab den 50ern aufwärts. Mit Piano, Gitarren, Bass, Saxophon, Cajon und Gesang spielen sie sanften Rock und Rock´n´Roll vergangener Tage. Seit 2012 sind sie mit ihrem Mix-Tape der guten alten Musik auf unterschiedlichsten Veranstaltungen zu hören.
Weiter Infos und Termine der Band gibt es bei facebook unter @gfiband.




Ort: Musikschule KlangArt - Freigelände / 56477 Rennerod

Eintritt - Freitag (The Country Potatoes): 17,- €
Eintritt - Samstag (chilli con cunz): 17,- €
Eintritt - Sonntag (gfi): 10,- €

Kombikarte - Freitag + Samstag: 30,- €
Kombikarte - Freitag + Samstag + Sonntag: 39,- €

Kinder bis 12 Jahre     Eintritt frei



Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 23.06.2018 – 19:30 Uhr
Popper – Punker – Vokuhila

– Hits der 80er (Open-Air-Konzert)



Die 80er waren eines der schrillsten und buntesten Jahrzehnte!
Schräge Klamotten, schrille Frisuren, Kultfilme, Neue Deutsche Welle und hartnäckige Ohrwürmer – eines der aufregendsten Jahrzehnte.
Die 80er waren das Jahrzehnt der verrückten und wilden Trends. „Alles neu!“ lautete das Motto, auch in der Musik. Neue Deutsche Welle, New Wave, New Romantics, Punk, Hip-Hop, es war alles dabei. Gehen Sie in diesem Jahr bei „KlangArt im Garten“ mit „Simone Wehmeyer & Das Ensemble KlangArt“ auf eine Achterbahnfahrt durch ein Jahrzehnt, welches viele, trotz politischer und gesellschaftlicher Schwierigkeiten, als ihr Lieblingsjahrzehnt bezeichnen.

Samstag, 23.06.2018, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 17,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 01.09.2018 – 19:30 Uhr
Stilbruch – live



Stilbruch – der Name ist Programm
- akustische Pop/Rockmusik mit klassischen Instrumenten -

Drei klassisch ausgebildete, langjährig erfahrene Musiker spielen mit Cello, Geige und Schlagzeug seit 2005 mitreißende neue Klassik – „New Classic“ und begeistern seitdem ihre Fans in ganz Europa. Ohne elektrische Instrumente und Verstärker schaffen sie es einen Sound zu kreieren, der einzigartig ist. Das komplett selbst komponierte Programm aus deutschen und englischen Songs verzaubert und verblüfft jedes Publikum. Eine leidenschaftliche Performance, Bodenständigkeit und die Liebe zum Detail zeichnen die drei Musiker aus - ein Erlebnis der besonderen Art.

Ursprünglich im Jahr 2005 gegründet von 3 Dresdner Musikstudenten, erspielte sich Stilbruch sehr bald durch Straßenmusiken in der sächsischen Heimat einen Namen. Erste Engagements und Straßenmusiktourneen durch ganz Europa folgten und bestärkten die junge Band dazu, die musikalische Arbeit zu intensivieren und am eigenen Sound zu feilen.

Nach etlichen Auftritten und Besetzungswechseln gelangte die Band auf Umwegen zu einer der zahlreichen Pro 7 Castingshows. Ein erreichtes Finale und eine Europa-Tour im Vorprogramm von DJ Bobo folgten. Viele große Konzerte und ein exzessives Tourleben mündeten in die Rückbesinnung auf die Musik und den eigenen Klang.

In der heutigen Besetzung gelang eine Neuerfindung der eigenen Stilbruch-Identität. Stand anfangs im Vordergrund, Rockmusik auf klassischen Instrumenten zu interpretieren, besann sich die Band auf ihre Stärken. Die klassischen Wurzeln sind nun Ausgangspunkt für eine musikalische Auseinandersetzung mit den Genres der gegenwärtigen Popkultur.
Die ausgefeilten deutschen Songs bestechen durch künstlerisch hochwertige und dennoch rockige Arrangements. Kein Versuch mehr Rockmusik mit Cello und Geige zu imitieren, sondern eine neue Klassik – New Classic ist das heutige Markenzeichen dieser außergewöhnlichen Band.

Die drei ersten Veröffentlichungen von Stilbruch „Neuland“ (2009), „Stilbruch – Live“ (2011) und „Alles kann passieren“ (2013) verkauften sich mehr als 40.000 mal.

www.stilbruch.tv
www.facebook.com/StilbruchOfficial
www.youtube.com/user/stilbruchofficial
www.soundcloud.com/stilbruch-tv



Samstag, 01.09.2018, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 19,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Sonntag, 14.10.2018 – 18:00 Uhr
Martin Herzberg – Ein Abend, ein Konzert, eine Reise



Martin Herzberg hautnah - das intimste Konzert seiner Wintertour 2018!

Martin Herzberg macht bewegende Klaviermusik zum Davonträumen, Nachdenken und sich Dahintreiben lassen. Beeinflusst wurde er von Komponisten wie Ludovico Einaudi oder Yann Tiersen, die mit ihrer Filmmusik zu „Ziemlich Beste Freunde“ und „Die Fabelhafte Welt der Amelie“ ein breites Publikum für diese besondere Art der Klaviermusik begeistern konnten. Martin kreiert seine ganz eigene Note, indem bewegende Piano-New Classic mit eingängig-emotionalen Motiven verschmilzt. Deutscher Gesang mit selbstgeschrieben Texten erweitert sein Klavier-Repertoire. Die Herzberg-Musik braucht keinen Film, um zu berühren. Sie klingt wie der Soundtrack zum eigenen Leben.

Bekannt wurde Martin Herzberg durch „die richtigen Entscheidungen für die richtigen Menschen“, wie er sagt. Er studierte Musikwissenschaft in Berlin und promovierte zum Thema „Musiker im Wettbewerb um Aufmerksamkeit im Internet“. Anschließend setzte er das Gelernte in die Tat um. Mithilfe seiner besten Freunde und Kollegen entwickelte er Ideen, um seine Musik auf die Bühnen dieser Welt zu bringen. Er engagierte eine Konzertmanagerin und lässt sich bis heute von befreundeten Gastmusikern unterstützen. Zusammen mit seinem Buddelkastenfreund und Kameramann dreht Martin Musikvideos, die ins Herz gehen. Nach wenigen Jahren hat er bereits über 10 Millionen Plays auf YouTube, 28.000 Facebookfans und die Möglichkeit, in ganz Deutschland Konzertsäle zu füllen.

Die Reise geht weiter und weiter: Mittlerweile gibt es zwei große Deutschlandtourneen pro Jahr, die immer auch unsere Nachbarländer Österreich und die Schweiz einschließen. Am 01.12.2017 wird er zudem sein viertes Album „Liebe und Tasten“ veröffentlichen, das in den Babelsberg-Studios mit komplettem Streicher-Ensemble aufgenommen wird. Erstmalig wird dies ein Doppelalbum. Die eine CD enthält ausschließlich Klaviermusik, die andere auch Gesang. Ein einmaliges Konzept, welches einen echten Meilenstein in der Herzberg-Musik bedeutet. Als absolutes Highlight steht zudem ein weiteres Konzert im schönsten Saal seiner Heimatstadt an: am 03.02.2018 in der Philharmonie Berlin. 2016 war das erste Philharmonie-Herzberg-Konzert bereits restlos ausverkauft. Mit dabei sind weiterhin all jene, die Martin von Anfang an begleitet haben. Diese traumhaften Bedingungen an traumhaften Orten lassen die Herzberg-Musik auch lange nach dem Konzertende noch weiterklingen.


Martins schönste Musikvideos:
I Have Seen Your Soul (Youtube)
Go Fly Forever (Youtube)
Sonne (Youtube)

Martin Herzberg im Netz:
YouTube: Lieder der Nacht
Facebook: www.facebook.com/martinherzberg
Homepage: www.martinherzberg.com

Martin Herzberg - Live in Concert:
Youtubevideo - Live in Concert


Sonntag, 14.10.2018, Beginn: 18:00 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 23,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Samstag, 27.10.2018 – 19:30 Uhr
Transsylvanische Nacht – schaurig-schöne Gruselsongs



Die gruseligste Nacht des Jahres steht kurz bevor. Geister, Hexen und viele schauerliche Gestalten begegnen Ihnen vielleicht an diesem Abend in Frankensteins Schloss... – es wird düster.
Gedämpftes Licht, morbide Stimmung, zwielichtige Erscheinungen und schaurig-schöne Musik, das erwartet Sie in der „Transsylvanischen Nacht“.
Kurz vor Halloween präsentieren „Simone Wehmeyer & Das Ensemble KlangArt“ mit groteskem Humor einen Abend mit schaurigen Hits und gruseligen Klassikern.


Samstag, 27.10.2018, Beginn: 19:30 Uhr – Ort: Musikschule KlangArt – Kultur-in-der-Werkstatt / 56477 Rennerod

Eintritt: 16,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)






Sonntag, 09.12.2018 – 17:00 Uhr
Weihnachts-Handpuppenshow – - ein Mitmachtheater für Kinder ab 3 Jahren-



Wenn Dr. Grünschnabel, ein schlauer Paradiesvogel als Weihnachtsmann auf der Bühne steht, der singende Esel Alfredo seine neuen Weihnachtslieder den Kindern vortragen will und Philipp, ein vorlauter Hund mit großen Schlappohren einen Weihnachtszaubertrick ausprobieren will, geht es bei Bernd, dem Puppenspieler mal wieder drunter und drüber und es gibt für unsere Zuschauer garantiert viel zu lachen.

Kinder werden aktiv in die liebenswert-verrückte Handpuppenshow einbezogen.

Bernd Schmitt aus Kirberg bei Limburg ist seit vielen Jahren als Puppenspieler und Parodist bekannt.


Sonntag, 09.12.2018, Beginn: 17:00 Uhr – Ort: Die Werkstatt - Musikschule KlangArt / Rennerod

Eintritt:
Kinder (bis einschl. 12 Jahre): 5,- €
Erwachsene: 8,- €

Aufgrund begrenzter Plätze sind Eintrittskarten nur im Vorverkauf erhältlich!

Kartenvorverkauf:
- Kartenhotline: 0170 - 656 58 38
- www.kultur-in-der-werkstatt (Kartenreservierung)



  Programm Kartenreservierung